frohe-weihnachten-0072.gif von 123gif.de

Liebe Eltern,

wieder ist ein Jahr vergangen. Und weil Weihnachten bevorsteht, dürfen auch Wünsche geäußert werden.

Und zum Wünschen hätten wir so einiges: Lehrerinnen und Lehrer, Hort- und Betreuungspersonal.
Moderne, gut ausgestattete Schulgebäude die zeitgemäßes Lernen befördern. Internet, das einen Seitenaufbau jenseits der Geschwindigkeit einer Wanderdüne ermöglicht. Eine Schulessenversorgung, die den ernsthaften Willen der Erweiterung und Verstetigung von Ganztagsangeboten unterstreicht…

Am besten, Sie schauen noch einmal auf unsere Forderungen, die wir gemeinsam mit GEW, tlv und Landesschülervertretung am 01. Juni des Jahres vor dem Landtag formuliert haben. Eine Forderung ist nicht weniger als ein drängender Wunsch. Und die Zeit drängt und lechzt nach befriedigenden Lösungen.

Wir wünschen uns engagierte Eltern, die sich an Schule einbringen, die bewegen wollen und bewegen dürfen, die mitreißen, hier und da unbequem sind und dabei Orientierungspunkt und Anker für andere Eltern sind.

Wir wünschen uns Schülerinnen und Schüler, die jeden Tag neugierig und unverdrossen neue Horizonte erschließen, denen Kooperation und Miteinander mehr bedeuten als Marke und Status.

Wenn das alles in Erfüllung ginge, dann wäre unsere Welt aber auch ziemlich langweilig. Woran wollten wir uns noch reiben?

Wir sind überzeugt davon, dass auch im kommenden Jahr genügend Arbeit auf uns alle wartet, um unsere Wünsche etwas wirklicher werden zu lassen.

Wir wünschen Ihnen allen frohe und besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch in das Jahr 2018. Bleiben Sie gesund und immer neugierig auf das, was der nächste Tag für Sie bereit hält.

Ihre Landeselternvertretung