Landeselternvertretung Thüringen

Ein gemeinsamer Internetauftritt der Elternsprecher der Schulen im Freistaat Thüringen

Aktuelles der LEV

Mailabo – Lehrer braucht das Land

Lehrer braucht das Land

Große Ziele in der Bildungspolitik hat sich die Regierungskoalition für diese Legislatur gesetzt. Längeres gemeinsames Lernen, Gemeinschaftsschule, individuelle Förderung, individuelle Schuleingangs- und -ausgangsphase sowie Inklusion sollten nun zum flächendeckenden Prinzip an Thüringer Schulen werden. Und sie hat dies auch angepackt. Schulgesetz und Schulordnung wurden ambitioniert geändert; Förderschulen zugunsten des gemeinsamen Unterrichts in Frage gestellt und das Modellvorhaben „Weiterentwicklung Thüringer Grundschule“ fortgeschrieben.

Doch was viele Thüringer, insbesondere wir Eltern befürchteten, tritt nun immer stärker zu Tage. Richtige und gute Ideen, die unter Laborbedingungen erfolgreich sind, müssen sich in der Praxis bewähren. Benötigen hierzu notwendige Gelingensbedingungen. Wo es daran fehlt, verkehrt sich das „gut Gewollte“ allzu oft in das Gegenteil. Es reicht nicht individuelle Förderung ins Gesetz zu schreiben, wenn man den damit beauftragten Lehrern nicht die Möglichkeit gibt, dies auch umzusetzen. Und da ist es, unser Hauptproblem: Lehrer braucht das Land. Eine Unterrichtsgarantie braucht das Land. Entwicklung braucht Konzepte – nicht nur Ideen.

Die Landeselternvertretung Thüringen hat sich deshalb der Initiative des thüringer lehrerverbandes tlv „Stoppt den Lehrerkollaps“ angeschlossen. Mit dieser Initiative wollen wir auf eines der gravierendsten Probleme der Thüringer Schulen aufmerksam machen. Wir wollen aber auch wissen, wie die Landesregierung ihr im Koalitionsvertrag gemachtes Versprechen, insgesamt 2.500 (d. h. jährlich 500) neue Lehrer einzustellen, einzuhalten gedenkt.

In einer gemeinsamen Aktion vor dem Thüringer Landtag wollten deshalb Vertreter des tlv und der LEV Herrn Minister Matschie nachfolgende gemeinsame Erklärung und symbolisch eine Tablettenschachtel übergeben. Leider verweigerte sich der im Landtag anwesende Minister den Lehrer- und Elternvertretern und der anwesenden Presse.

Wir rufen Sie auf, gemeinsam das Recht auf Unterricht unserer Kinder einzufordern und werden hierzu weitere gemeinsame Aktionen durchführen, wozu wir zeitnah informieren werden. Auch heute können sie bereits aktiv werden, wenn Sie mit Ihrer Unterschrift die Petition von Frau Katharina Weber, einer angehenden Grundschullehrerin aus Erfurt, an den Thüringer Landtag mit Ihrer Unterschrift unterstützen („Ich will Lehrer in Thüringen werden – Für die Übernahme der Lehramtsanwärter in den Thüringer Schuldienst“; www.tlv.de).

Gemeinsame Erklärung LEV und tlv – Lehrermangel

Roul Rommeiß

Gemeinsamer Landeselternsprecher

 

Kommentare sind geschlossen

Theme von Anders Norén

WP2Social Auto Publish Powered By : XYZScripts.com